[Rezension ~ Liza] „Die Kristallelemente (Band 3): Der purpurne Klang des Eises“ von B.E. Peiffer

Klappentext

Wind, aus Angst zerrissen, überwindet tiefen Schmerz … Nyneve wächst behütet und privilegiert auf, ehe sie mit einem Schlag alles verliert. Sie sieht ihren Liebsten sterben, wird von Piraten gefangen genommen, kann nicht mehr sprechen und nun soll sie auch noch auf die Purpurne Insel gebracht und dort geopfert werden. Als sie von unerwarteter Seite Hilfe erhält, muss sie sich mit dem Gedanken anfreunden, dass so etwas wie Magie tatsächlich existieren könnte. Und obwohl sie sich vehement dagegen wehrt, scheint sie eine Schlüsselrolle in dem bevorstehenden Kampf um die Welt zu spielen.
Sind das alles lächerliche Hirngespinste oder ist es eine Möglichkeit, ein neues Leben zu beginnen?
 
 

Verlag: Sternensand VerlagGenre: Märchenadaption | Seiten: 300
Preis:
E-Book: € 4,99 / Taschenbuch: € 14,90 | Erschienen: 23.04.2021
Kaufen beim Verlag. | Kaufen bei Thalia.
Kaufen bei Amazon

Meine Meinung

Es geht in diesem dritten Band der Kristallelemente zurück an Bord auf die Crimson Conch! Doch zuerst lernen wir Nyneve und ihr absolut nicht leichtes Schicksal kennen. Nyneve und ich… wir würden im echten Leben glaube ich keine Freundinnen werden, denn dafür ist sie mir zu.. wie drückte es die Autorin in ihrer Danksagung des Buches aus? Damenhaft? Ja genau. Sie ist mir einfach zu Damenhaft. Doch dahinter steckt so vieles mehr und ihr erlittenes Schicksal lädt zum mitfühlen ein. In ihrer Haut würde ich auch nicht stecken wollen und durchmachen was sie musste.. ebenfalls nein danke! Umso mehr ziehe ich den Hut vor diesem Charakter, wie sie die Hürden vor welchen sie steht meistert. Insgesamt legt sie im Laufe der Geschichte eine sehr tolle Entwicklung zurück und wird dabei von einem wirklich fantastischen Seelentier begleitet!

Nyneve verliert, wie es im Klappentext steht, ihre Stimme. Keine leichte Situation aber vermutlich noch schwieriger zum schreiben! Umso mehr finde ich die erfolgte Umsetzung der Autorin hier wirklich gut, denn die Kommunikation zwischen den Einzelnen Protagonisten ist dadurch nicht leichter, eher im Gegenteil! 

Auch die altbekannten Begleiter aus den vorherigen Bänden finden in diesem Buch einen Platz, sodass man die vorherigen Bücher auf jeden Fall gelesen haben sollte. Das Wiedersehen war fantastisch und ich habe mich sehr gefreut, von ihnen zu lesen. Dabei wirken sie nie fehl am Platz, sondern haben immer eine wichtige Rolle und tragen zur Geschichte bei.

Fazit

Ein wenig stürmisch, spannend, magisch und tolle charakterliche Entwicklickungen haben mich hier in ihren Bann gezogen und ich habe das lesen des Buches wieder sehr genossen. Es war etwas anders als erwartet, jedoch im positiven Sinne! Ich bin bereits jetzt gespannt, wohin der finale Band uns Leser ziehen wird und kann es kaum abwarten, nochmal über diese tolle Truppe zu lesen. Man sollte sich dieses Buch bzw. diese Reihe nicht entgehen lassen.

Ein Gedanke zu „[Rezension ~ Liza] „Die Kristallelemente (Band 3): Der purpurne Klang des Eises“ von B.E. Peiffer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.