[Rezension ~ Liza] „Zum schwarzen Mond“ von Nicole Schuhmacher

Klappentext

Für Mädchen wie mich gab es im Laufe der Geschichte viele Bezeichnungen. Einige sind schmeichelnd, andere derb und herablassend. Man nennt uns Dirne, Liebesdame, Freudenmädchen, Hure … Doch egal, welche Namen man uns gibt, im ältesten Gewerbe der Welt zu arbeiten, bedeutet nichts Geringeres, als seinen Körper an jeden zu verkaufen, der bereit ist, einen angemessenen Preis zu zahlen. Das Wiener Etablissement ›Zum schwarzen Mond‹, in dem ich meine Dienste anbiete, ist auf die Bedürfnisse der vampirischen Schicht der Bevölkerung spezialisiert. Das Geschäft der käuflichen Liebe boomt auch unter Blutsaugern. Ich war immer der Annahme, dass meine Anstellung in dieser Branche durch nichts gefährdet sein könnte. Doch ich werde eines Besseren belehrt, als ein Freier meinen Weg kreuzt, der komplett anders ist als alle bisherigen. Schließlich trägt auch die schicksalhafte Begegnung mit einem Vampirgrafen maßgeblich dazu bei, dass mein Leben komplett über den Haufen geworfen wird. Obwohl wir aus unterschiedlichen Welten stammen und uns nicht einmal sonderlich gut leiden können, erkenne ich schnell, dass sogar ein versnobter Aristokrat ein gutes Herz haben kann, selbst wenn dieses schon seit Jahrhunderten nicht mehr schlägt …

Verlag: Sternensand Verlag | Genre: Urban Fantasy, Erotik, Humor | Seiten: 360 Preis: E-Book: € 2,99 / Taschenbuch: € 14,90 | Erschienen: 20.Juni 2020 Kaufen beim Verlag. | Kaufen bei Thalia. Kaufen bei Amazon

Meine Meinung

Endlich wieder ein Vampir-Roman! Ich habe schon ewig keinen mehr gelesen, denn um ehrlich zu sein war das Meiste nach einem gewissen Buch mit glitzernden Vampiren alles nur noch das gleiche. Umso mehr habe ich mich auf dieses Buch gefreut!

Wir finden hier nicht die typische Vampirwelt wie sie aus Schauermärchen oder anderen Büchern bekannt ist. Denn die Vampire sind hier fest in der Zivilisation verankert, müssen nicht im verborgenen Leben und sind oft auch sehr bekannt, ebenso wie gewisse Etablissements, die sich auf Vampire spezialisiert haben.

Eines davon ist eines mit dem Namen „Zum schwarzen Mond“, welches einen in das älteste und ehrlichste Etablissement der Welt entführt. Ein Bordell. Dort begleiten wir die Protagonistin Lisa durch ihren Alltag, doch dann kommt aufeinmal einiges anders, denn es kommen Gefühle ins Spiel. Doch nicht nur das, denn neben eifersüchtigen Ex-Vampirfrauen, einem unglaublich tollem jungen Vampir Mädchen und gewisse Wesen männlichen Geschlechts erwarten einen hier urkomische und wirklich sehr gute Dialoge. Protagonisten mit sehr interessanten Hintergründen und auch die Sexszenen sind nicht zu kurz gekommen.

Diese fand ich zudem gut geschrieben, denn sie sind stets gut in die Geschichte integriert. Ob sie realistisch sind ist schwer zu beantworten, denn wer hatte schonmal Sex mit einem Vampir und kann es nachempfinden geschweige denn beurteilen?

Jedoch muss ich für meinen Teil sagen, dass mir die Geschichte zu abrupt geendet ist. Das Ende verlief sehr schnell. Es hat sich nochmals viel Spannung aufgebaut und diese ist dann wie eine große Seifenblase geplatzt und fertig war das Buch. Außerdem hatte ich das Gefühl, gewisse Protagonisten schon längst abgeschrieben zu haben und dann waren sie am Ende plötzlich wieder mit von der Partie. Oder sind mir nichts dir nichts aufgetaucht.

Fazit

Das neue Buch von Nicole Schuhmacher „Zum schwarzen Mond“ war wirklich gut zu lesen, jedoch hat mir etwas die Spannung gefehlt, denn sie kam immer plötzlich und ist genauso schnell verschwunden wie sie aufgekommen ist. Jedoch hat mir die Liebesgeschichte in dem Buch sehr zugesagt und durch den humorvollen, lockeren und guten Schreibstil ist es unterm Strich trotzdem ein Buch, welches ist guten Gewissens an andere Leser empfehlen kann. Ihr mögt Vampirgeschichten, auch die etwas anderen oder seid offen für neues? Sehr gut! Dann ist dieses Buch genau wie für euch gemacht!

[Interview] „Zum schwarzen Mond“ von Nicole Schuhmacher


Verlag:
 Sternensand Verlag | Genre: Urban Fantasy, Erotik, Humor | Seiten: 360
Preis:
 E-Book: € 2,99 / Taschenbuch: € 14,90 | Erschienen: 20.Juni 2020
Kaufen beim Verlag. | Kaufen bei Thalia.
Kaufen bei Amazon


Hallo zusammen.
Wir haben uns mit Lisa zusammen getan. Sie spielt eine wichtige Rolle in dem neuen Buch von Nicole Schuhmacher „Zum schwarzen Mond“, welches in Kürze im Sternensand Verlag erscheint und haben ihr ein par Fragen gestellt. Weiterlesen

[Rezension ~ Svenja] „Libellenmagie – Der Gott der Diebe – Band 1“ von B.E. Pfeiffer

Klappentext:

Eigentlich will Hermes nur ein ruhiges Leben führen, unbehelligt von den anderen Göttern und mit gelegentlichen Spezialaufträgen als Dieb. Denn diese Aufträge lenken ihn von der einen Sache ab, die er nicht haben kann, und zwar Shenan, seine Vorgesetzte im Museum.
Als eines Tages der wohlhabende Mr Bourne auftaucht, um Hermes für einen Diebstahl anzuheuern, weiß dieser bereits, dass etwas mit seinem Auftraggeber nicht stimmt, und will ablehnen. Doch Mr Bourne nutzt die Zuneigung des Gottes zu Shenan und bringt ihn so dazu, gemeinsam mit ihr nach Bangkok zu fliegen, um ein Armband zu stehlen.
Allerdings ahnt Hermes zu diesem Zeitpunkt noch nicht, mit welchen Mächten er sich einlässt, und stolpert so ungewollt in ein lange verschollenes Geheimnis: jenes der Libellenmagie.

Verlag: Selfpublishing | Genre: Liebesroman, Fantasy | Seiten: 241
Preis:
E-Book: € 3,99 | Erschienen: 20.05.2020
Kaufen bei Amazon

Meine Meinung:

WOW! Einfach nur WOW! Ich liebe Hermes und diese Geschichte rund um ihn. Mal wieder hat es B.E. Pfeiffer geschafft mich mit ihrer Göttergeschichte völlig in den Bann zu ziehen und sie schafft es noch immer mich wieder und wieder zu überraschen mit ihren Geschichten. Unerwartete Wendunge, Herzschmerz, ein Gott, der keiner mehr sein will und ein kleiner, süßer Nebencharakter, der mein Herz im Sturm erobert hat! ICH WILL MEHR DAVON!

Weiterlesen

[Rezension ~ Svenja] „Zum schwarzen Mond“ von Nicole Schuhmacher

Klappentext:

Für Mädchen wie mich gab es im Laufe der Geschichte viele Bezeichnungen. Einige sind schmeichelnd, andere derb und herablassend. Man nennt uns Dirne, Liebesdame, Freudenmädchen, Hure … Doch egal, welche Namen man uns gibt, im ältesten Gewerbe der Welt zu arbeiten, bedeutet nichts Geringeres, als seinen Körper an jeden zu verkaufen, der bereit ist, einen angemessenen Preis zu zahlen. 
Das Wiener Etablissement ›Zum schwarzen Mond‹, in dem ich meine Dienste anbiete, ist auf die Bedürfnisse der vampirischen Schicht der Bevölkerung spezialisiert. Das Geschäft der käuflichen Liebe boomt auch unter Blutsaugern. Ich war immer der Annahme, dass meine Anstellung in dieser Branche durch nichts gefährdet sein könnte. Doch ich werde eines Besseren belehrt, als ein Freier meinen Weg kreuzt, der komplett anders ist als alle bisherigen. Schließlich trägt auch die schicksalhafte Begegnung mit einem Vampirgrafen maßgeblich dazu bei, dass mein Leben komplett über den Haufen geworfen wird. Obwohl wir aus unterschiedlichen Welten stammen und uns nicht einmal sonderlich gut leiden können, erkenne ich schnell, dass sogar ein versnobter Aristokrat ein gutes Herz haben kann, selbst wenn dieses schon seit Jahrhunderten nicht mehr schlägt …

Verlag: Sternensand Verlag | Genre: Urban Fantasy, Erotik, Humor | Seiten: 360
Preis:
 E-Book: € 2,99 / Taschenbuch: € 14,90 | Erschienen: 20.Juni 2020
Kaufen beim Verlag. | Kaufen bei Thalia.
Kaufen bei Amazon

Meine Meinung:

Es ist glaube ich schon ewige Zeiten her, dass ich zum letzten Mal einen Vampirroman gelesen hab, umso schöner fand ich es endlich mal wieder in die Welt der Geschöpfe der Nacht abtauchen zu können. Doch in „Zum schwarzen Mond“ finden wir keine klassische Vampirstory in der die Vampire im Verborgenen leben, sondern sind in der Gesellschaft bekannt und anerkannt. Und es gibt sogar Etablissements, die sich speziell auf Vampire spezialisieren, wie das Bordell „Zum schwarzen Mond“ in dem Lisa arbeitet. Lisa mochte ich von Anfang an sehr gerne. Sie ist sehr charakterstark und keines dieser weinerlichen Mädchen, die ihren Job aus irgendwelchen tragischen Gründen ausüben, sondern macht diesen tatsächlich gerne. Und sie bleibt ihren Prinzipien treu. 

Weiterlesen

[Rezension ~ Liza] „Die Grimm-Chroniken: Die Apfelprinzessin“ Band 1 von Maya Shepherd

Klappentext

Dieses Buch beginnt nicht mit Es war einmal, denn auf diese Weise fangen all die Lügen an, die Wilhelm und Jacob in die Welt gesetzt haben. Dies ist kein Märchen, sondern eine wahre Geschichte.

Es heißt, die Bösen werden bestraft und die Guten leben glücklich bis ans Ende ihrer Tage. Das Leben ist aber nicht schwarz-weiß und gewiss nicht glücklich. Rot ist die Farbe, die über das Schicksal bestimmen wird.

Die Lüge ist oft nicht von der Wahrheit zu unterscheiden, am wenigsten, wenn die Wahrheit zu schrecklich ist, um sie glauben zu wollen.

Verlag: Sternensand Verlag| Genre: Fantasy, MärchenadaptionSeiten: 146
Preis:
E-Book: € 0,99 / Taschenbuch: € 8,90| Erschienen: 02.02.2018
Kaufen beim Verlag. | Kaufen bei Thalia.
Kaufen bei Amazon

Weiterlesen

[Rezension ~ Svenja] „Gawain: Lichtfalke“ von Jessica Bernett

Klappentext
Gawain, der Lichtfalke von Lothian, hat genau zwei Regeln, wenn es darum geht, eine Geliebte zu finden: keine Jungfrauen und keine Ehefrauen. Der Held der Tafelrunde wird auf eine harte Probe gestellt, als er auf der Insel Erínn die wunderschöne Gemahlin des Clanführers trifft … Seine Liebschaften rücken allerdings in den Hintergrund, nachdem ihn eine traurige Nachricht erreicht hat, die ihn zurück in den Norden Britanniens ruft. Eine Reise, die Gawain für immer verändert, denn sein Weg führt ihn durch einen Wald, der nicht nur gefährlich, sondern auch verzaubert ist.

Verlag: Sternensand Verlag | Genre: Historische Fantasy [König Artus Adaption] |
Seiten: 246
Preis:
E-Book: € 2,99 / Taschenbuch: € 12,90 | Erschienen: 17.04.2020
Kaufen beim Verlag. | Kaufen bei Thalia.
Kaufen bei Amazon Weiterlesen

[Beitrag & Gewinnspiel ~ Liza] 10 Gründe, warum du „Gawain: Lichtfalke“ lesen solltest!

Einen wunderschönen guten Tag allerseits!

Gestern durfte ich euch bereits meine Rezension zu „Gawain: Lichtfalke“ von Jessica Bernett präsentieren, heute möchte ich euch 10 Gründe nennen, warum auch ihr das Buch unbedingt lesen solltet!

Außerdem gibt es anlässlich der Release-Party auf Facebook auch wieder etwas zu gewinnen und hier habt ihr die Chance, ein weiteres Los für das Gewinnspiel zu sammeln!

Weiterlesen

[Rezension ~ Liza] „Gawain: Lichtfalke“ von Jessica Bernett

Klappentext
Gawain, der Lichtfalke von Lothian, hat genau zwei Regeln, wenn es darum geht, eine Geliebte zu finden: keine Jungfrauen und keine Ehefrauen. Der Held der Tafelrunde wird auf eine harte Probe gestellt, als er auf der Insel Erínn die wunderschöne Gemahlin des Clanführers trifft … Seine Liebschaften rücken allerdings in den Hintergrund, nachdem ihn eine traurige Nachricht erreicht hat, die ihn zurück in den Norden Britanniens ruft. Eine Reise, die Gawain für immer verändert, denn sein Weg führt ihn durch einen Wald, der nicht nur gefährlich, sondern auch verzaubert ist.

Verlag: Sternensand Verlag | Genre: Historische Fantasy [König Artus Adaption] |
Seiten: 246 | Preis: E-Book: € 2,99 / Taschenbuch: € 12,90 | Erschienen: 17.04.2020
Kaufen beim Verlag. | Kaufen bei Thalia.
Kaufen bei Amazon Weiterlesen

[Fanny hört…] „Kalter Verrat“ von Kate Dark, gesprochen von Irina Salkow

Klappentext
Der Feind ist dir näher als du denkst …Ein fesselnder Krimi über die menschlichen Abgründe
Reed Holloway, Polizist beim Philadelphia Police Department, wird des Mordes an seiner Freundin Mary beschuldigt. Doch er kann sich an die grausame Tat, die ihm vorgeworfen wird, nicht erinnern. Während für seine Kollegen feststeht, dass Reed ein skrupelloser Mörder ist, glaubt Holly Morgan, Reeds Freundin aus Kindheitstagen, an dessen Unschuld. Die Reporterin setzt alles daran, Licht ins Dunkel zu bringen und ihn zu entlasten. Aber schon bald findet sie sich im Fadenkreuz des Verbrechens wieder – ohne zu wissen, dass ihr der Feind näher ist als gedacht … Weiterlesen

[Rezension ~ Liza] „Deceptive City: Befreit“ Band 3 von Stefanie Scheurich

Klappentext
Wenn ein Konstrukt aus Lügen in sich zusammenfällt und auf den Boden der grausamen Realität trifft, begräbt es auch das Letzte, was man noch besessen hat: die Hoffnung.
Während Thya nun selbst am Sinn ihres Daseins zweifelt, versucht Mitchell mit letzter Kraft zu kämpfen. Für sich, für seine Freunde … doch die Gegenwehr scheint aussichtslos. Ist er doch dem einzigen Menschen, der ihn eigentlich beschützen sollte, und dessen Intrigen hilflos ausgeliefert.
Was bleibt von einem perfekten Leben, wenn das Licht erlischt, das es hell hat erstrahlen lassen? Und wie stark muss ein Mensch sein, um trotz allem durch die entstandene Dunkelheit zu tappen und nach einem Ausweg zu suchen?

Verlag: Sternensand VerlagGenre: Dystopie | Seiten: 464
Preis:
E-Book: € 4,99 / Taschenbuch: € 14,90 | Erschienen: 10.04.2020
Kaufen beim Verlag. | Kaufen bei Thalia.
Kaufen bei Amazon Weiterlesen