𝖶𝖺𝗋𝗎𝗆 𝖾𝗌 𝗈𝗄𝖺𝗒 𝗂𝗌𝗍 𝟤𝟫𝟦 𝖳𝖺𝗀𝖾 𝖿𝗎̈𝗋 𝖾𝗂𝗇 𝖡𝗎𝖼𝗁 𝗓𝗎 𝖻𝗋𝖺𝗎𝖼𝗁𝖾𝗇

Ja, ihr habt richtig gelesen! 294 Tage! Für ein einziges Buch!

Warum, fragt ihr euch jetzt? Ganz einfach: bei mir ist es oft so, dass ich ein Buch anfange und dann aber wieder zur Seite lege, weil ich gerade ein anderes Buch interessanter finde oder auch gar keine Zeit Zeit finde zum Lesen. Und dann kann es eben einfach mal passieren, dass ich 294 Tage für ein Buch brauche. Das bedeutet natürlich nicht, dass ich 294 Tage wirklich an diesem Buch lese und so lange brauche um dieses Buch zu beenden, sondern einfach nur, dass zwischen der Zeit, wann ich angefangen habe zu lesen und wann ich es beende einiges an Zeit liegt und im ersten Moment habe ich mich tatsächlich selbst erschrocken, als ich auf READO gesehen habe, dass ich 294 Tage für dieses Buch gebraucht habe. Aber das ist tatsächlich keine Seltenheit bei mir, da ich auch sehr häufig sehr viele Bücher gleichzeitig anfange, aber meist nur 2-3 wirklich aktiv lese. Aktuell ist es zum Beispiel so, dass ich drei Bücher wirklich aktiv lese und noch ich glaube zehn weitere Bücher in meinem CR habe.
Warum breche ich diese Bücher, die so lange liegen nicht einfach ab? Zum einen, weil ich dann wieder von vorne starten müsste und das ist oft gar nicht notwendig. Und zum anderen, weil es mich einfach nicht stört 10 angefangene Bücher zu haben. Es ist okay, ein Buch zur Seite zu legen und es ist okay in seinem eigenen Tempo ein jedes Buch zu lesen.

ᗯӀᗴ ӀՏⲦ ᗴՏ ᗷᗴӀ ᗴᑌᑕᕼ? ᒪꤕ⳽ե Ӏᕼᖇ Ӏᗰᗰᗴᖇ ᑎᑌᖇ ᗴӀᑎ ᗷᑌᑕᕼ ꢝᗪᗴᖇ ᗰᗴᕼᖇᗴᖇᗴ ᑌᑎᗪ ᛕᗩᑎᑎ ᗴՏ ᗷᗴӀ ᗴᑌᑕᕼ ᗩᑌᑕᕼ ᗰᗩᒪ ᑭᗩՏՏӀᗴᖇᗴᑎ, ᗪᗩՏՏ Ӏᕼᖇ Տᗴᕼᖇ Տᗴᕼᖇ ᒪᗩᑎGᗴ ᖴᑌ̈ᖇ ᗴӀᑎ ᗷᑌᑕᕼ ᗷᖇᗩᑌᑕᕼⲦ?

~Svenja

[~ Liza] Mein Erlebnis auf der BuchPassion #4 in Bremen

Endlich! Eine kleine, aber sowas von feine Buchmesse in Bremen!

Was gibt es schöneres, als wenn ein Haufen Autoren ihre Bücher zu dir um die Ecke nach Bremen bringen? Richtig! Ein Wochenende voll Spaß, Freude und Bücher.

Die BuchPassion #4 fand am 04.03.2023 zum ersten mal in Bremen statt. Im Radisson Blu Hotel haben sich 42 Autoren versammelt, um den Besuchern ihre Bücher zu präsentieren. Weiterlesen

[Rezension ~ Svenja] „Die beste Art von Küssen“ von Sophia Berg

Klappentext

Die impulsive Emily hat ihr Ziel ganz klar vor Augen – sich ihren Traum erfüllen, als investigative Journalistin zu arbeiten. Bis sie aber zur Tat schreiten kann, sitzt sie bei einer Lokalzeitung als Praktikantin in der Umweltredaktion. Als ihre Chefin sie zu ihrem ersten Interview schickt, hält sich Emilys Begeisterung in Grenzen. Es handelt sich ausgerechnet um das langweilige Thema der Windradenergie. Dumm nur, dass sie plötzlich dem Geschäftsführer höchstpersönlich gegenübersitzt und ausgerechnet ihm eine Frage stellt, die ihm missfällt. Anstatt aber vor die Tür gesetzt zu werden, soll sie ihn eine Woche begleiten, um seine Arbeit besser beurteilen zu können. Ehe sie sich versieht, ist es nicht nur der Umweltschutz, dem sie verfällt, sondern auch dem Mann, der all das verkörpert, was sie bislang an ihrer Arbeit langweilig fand und sie damit nicht nur einmal in den Wahnsinn treibt. Weiterlesen

[Rezension ~ Liza] „Evig Roses (Band 3): Diskretion will gelernt sein“ von Jasmin Romana Welsch

Klappentext

Geheimnisse sind eine spannende Sache. Ob klein oder groß, peinlich oder düster, wir alle hüten mindestens eines. Bevor ich eine Escort war, war mein größtes Geheimnis die Schublade an meinem Nachttisch, in der ich meine Sextoys verstecke. Mann, ist das jetzt anders! Mein Bruder darf nicht wissen, dass sein Lieblingslehrer meinen Körper kauft, die Agentur darf nicht erfahren, dass ich Gratiszugaben gebe, und was ich alles über meine Bosse erfahre, ist intimer und vertraulicher als jeder Dildo in jeder Nachttischschublade der Welt! Ein Eisprinz, der mir nicht aus dem Kopf geht, ein Wikinger, der mich beinahe zerquetscht, und ein Vampir, der mir nach dem Vögeln die falschen Klamotten hinlegt. Willkommen in meinem Leben – möchte jemand tauschen? Ich biete dafür auch einen sexy Bi-Ex-Freund und meine Kröte von Bruder ist eigentlich auch ganz süß …

Verlag: Sternensand Verlag| Genre: Liebesroman (Young Adult)| Seiten: 400
Preis:
E-Book: € 6,99 / Taschenbuch: € 14,90 Erschienen: 23.11.2018
Kaufen beim Verlag. | Kaufen bei Thalia.
Kaufen bei Amazon

Weiterlesen

[Rezension ~ Svenja] „Santas coming to my heart“ von Belle Fouquet

Klappentext

Tessa trifft auf der Weihnachtsfeier ihrer Firma einen gutaussehenden Nikolaus und fühlt sich stark zu ihm hingezogen. Umso mehr erschrickt sie, als sich besagter Nikolaus wenig später als der Sohn des Inhabers und noch dazu als ihr neuer Chef Nick entpuppt. Aber nicht nur das: Tessa erkennt in Nick ihre Jugendliebe wieder. Schmerzlich fühlt sie sich an die Vergangenheit erinnert, in der ihr Herz in tausend Stücke gerissen wurde. Tessa versucht fortan, Nick aus dem Weg zu gehen. Ein rasantes Katz-und-Maus-Spiel mit viel Witz, Leidenschaft und Missverständnissen beginnt.

Seitenzahl: 174 Seiten

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform Weiterlesen

[~ Liza] Frankfuter Buchmesse 2022 … und was in 3 Tagen alles so schief gehen kann!

Also… eigentlich wollten wir gar nicht zur Frankfurter Buchmesse 2022 fahren.

EIGENTLICH!!!

Doch irgendwie kam es, dass Svenja und ich ein Zimmer direkt neben dem Messegelände im Mövenpick Hotel Frankfurt City Messe zu einem unschlagbaren Preis ergattern konnten. Also was macht man? Richtig!

Man fährt am Fr., den 21.10.2022 in aller hergotts frühe los um Svenja um 04:30 Uhr früh einzusammeln, um von Bremen nach Frankfurt zu fahren! Weiterlesen

[Rezension ~ Svenja] „Rabenjagd: Dunkles Flüstern“ von Jamie L. Farley 

Klappentext

Ich bin die Dunkelheit. Ich bin alles, was du fürchtest, alles, was du hast, und alles, was dir geblieben ist. Der achtzehnjährige Clay ist ein Außenseiter und bekommt das in der Schule täglich zu spüren. Halt findet er bei seinen beiden einzigen Freunden, die ihn jedoch nur begrenzt vor den Attacken seiner Mitschüler schützen können. Seine Faszination für Horrorfilme zieht ihn immer wieder zu den alten Ruinen im Wald. Als er und seine Clique dort auf eine ominöse Kiste in einem Kellergewölbe stoßen, kann Clay nicht anders, als sie zu öffnen – und bricht damit einen uralten Bann. Zweihundert Jahre war der Vampir Krátos in einem Sarg gefangen. Traumatisiert und verzweifelt folgt er der bösen Stimme in seinem Kopf, die ihn antreibt, Rache zu nehmen an jenen, die ihn gequält haben. Die ihm alles nahmen, was er liebte. Und die er in den Jugendlichen wiederzuerkennen glaubt. Weiterlesen

[Rezension ~ Svenja] „BookElements 1: Die Magie zwischen den Zeilen“ von Stefanie Hasse

Klappentext

Wenn die Menschen nur wüssten, wie gefährlich das Bücherlesen ist, wäre Lins Job um einiges leichter. Aber leider verlieben sich tagtäglich junge Frauen in Romanfiguren und ahnen dabei nicht, dass sie ihnen mit jedem schwärmerischen Seufzer ein wenig mehr Leben einhauchen – bis die Protagonisten aus den Büchern heraustreten, die Stadt unsicher machen und Lin sie wieder einfangen muss. Die unwiderstehlichen Vampire, die muskulösen Außerirdischen, die Gitarre spielenden Bad Boys … Als Wächterin der Bibliotheca Elementara kennt Lin sie alle persönlich. Alle außer Zacharias, den Protagonisten ihres Lieblingsbuchs ‚Otherside‘, das sie entgegen aller Wächterregeln heimlich liest. Dabei ist er der einzige Romanheld, den sie gerne einmal kennenlernen würde…

Seitenzahl: 232 Seiten

Verlag: Carlsen Weiterlesen

[Rezension ~ Liza] „All Lovers Lost: Der Sog der Nacht“ von Madeleine Puljic

Klappentext

Die Hamburger Medizinstudentin Sina ist ebenso geschockt wie fasziniert, als sie herausfindet, wer der Mann wirklich ist, in den sie sich Hals über Kopf verliebt hat. Denn Lazar ist ein Vampir – und er bietet Sina weitaus mehr als nur Unsterblichkeit in ewiger Nacht.

Doch der Traum von Liebe wird zum Albtraum, als die beiden auf brutale Weise voneinander getrennt werden. Auf sich allein gestellt in einem Leben, das ihren Prinzipien in allem widerspricht, muss Sina entscheiden, wer sie wirklich sein will: eine verfolgte Kreatur, die der Vergangenheit nachtrauert – oder eine Jägerin, die nach völlig neuen Regeln spielt. Weiterlesen

[Rezension ~ Svenja] „Die Greifen-Saga (Band 1): Die Ratten von Chakas“ von C.M. Spoerri

Klappentext

Die sechzehnjährige Mica ist es gewohnt, für das zu kämpfen, was sie zum Überleben auf der Straße braucht. Sie steht am Rande der Gesellschaft von Chakas. Ihr Leben ist geprägt von Armut, Hunger und Angst. Doch nicht zuletzt dank ihrer magischen Kräfte, die nach und nach in ihr erwachen, kann sie es meistern.
Alles, was ihr etwas bedeutet, ist ihr jüngerer Bruder Faím. Das Schicksal stellt sie jedoch auf eine harte Probe, als Faím von ihr getrennt wird, während sie selbst dem geheimnisvollen Dieb Cassiel in die Hände fällt, der sie in seine Gilde mitnimmt.
Ist es der Beginn eines besseren Lebens? Wird es Mica gelingen, sich in den Kreisen der Diebe eine Stellung zu erkämpfen? Und wie soll sie ihren Bruder wiederfinden, der gerade selbst das Abenteuer seines Lebens erfährt. Weiterlesen