[Rezension] „The way to find love: Mareike & Basti“ von Carolin Emrich

Klappentext

»Du weißt schon, dass du vergessen hast, zu bezahlen?«
»Wieso läufst du mir nach? Ein bisschen verrückt, meinst du nicht auch?«
Es sind nicht die typischen Worte eines Kennenlernens und es ist keine Liebe auf den ersten Blick, aber Sebastian und Mareike gehen einander nicht mehr aus dem Kopf. Als sie sich schließlich wieder begegnen, merken sie, dass es vielleicht doch mehr als Sympathie sein könnte. Langsam nähern sie sich einander an, doch Sebastian verschweigt ihr seine schwierige Kindheit und verstrickt sich in einem Netz aus Lügen, während Mareike ihm ihrerseits vorenthält, dass sie schwer krank ist.

Kann eine Liebe Bestand haben, wenn ihr Fundament aus Unwahrheiten und Ausreden erbaut wurde?

Verlag: Sternensand Verlag| Genre: Young Adult, Liebesroman| Seiten: 420
Preis:
E-Book: € 6,99 / Taschenbuch: € 12,95| Erschienen: 08.05.2018
Kaufen beim Verlag. | Kaufen bei Thalia.
Kaufen bei Amazon.

Meine Meinung

Fangen wir damit an, wie das Buch aufgebaut ist. Das Cover ist wunderschön! Ich habe mich vom ersten Moment an in dieses verliebt! Es ist so schlicht und passt damit perfekt zum Buch. Doch mit seiner Schlichtheit steht es allem anderen auf dem Markt in nichts nach, ganz im Gegenteil! Ich finde es bombastisch, atemberaubend schön, einfach grandios! Wir lesen die Kapitel abwechselnd aus der Sicht von Mareike und Basti, sodass wir beide Protagonisten schnell sehr gut kennenlernen.

Mareike ist das Durchschnittsmädel das man an jeder Ecke sieht. Sie ist 16 Jahre, hat die Kleidergröße 40/42, ein normales Äußeres und führt ein scheinbar normales, zufriedenes Leben. Wenn da nicht dieses Geheimnis wäre, welches sie mit sich trägt. Wie sie damit umgeht, finde ich fantastisch und das im Alter von 16 Jahren.

Basti ist wohl das, was man auch das schwarze Schaf einer Familie nennen würde, das Kind, welches nur Probleme macht, von denen die Menschen sagen „die Jugend von heute“. Im betreuten wohnen lebend und immer auf Achse meistert er sein Leben nach seinen Vorstellungen. Und dann trifft er Mareike.

Trotz des jungen Alters der Protagonisten wird die Geschichte sehr, ich nenne es mal „real getreu“ dargestellt. Da ich jüngere Geschwister habe und diesem Alter selbst nicht all zu fern bin, kann ich mir sehr gut vorstellen, dass sich solch eine Story grade jetzt irgendwo abspielt.

Der Schreibstil der Autorin hat mir bereits in ihren Fantasywerken gefallen, doch hier muss sie nochmal 100% drauf gelegt haben! Die Geschichte ist so toll geschrieben, einfach flüssig zu lesen und dabei so voller Emotionen, dass ich mir vorkam wie auf einem Karussell, welches sich in alle Richtungen bewegt und mich hin und her schleudert.

Das ganze Buch war vom Zusammentreffen der Protagonisten bis zum Ende eine Harmonie, wie ein Lied, das einem stetigen Rhythmus folgt und dann mit einem Knall endet. Ich habe die Lesestunden genossen und freue mich bereits auf der Autorenseite gelesen zu haben, dass der nächste Young Adult von der Autorin bereits in der Mache ist, denn für mich ist dieses Buch bisher mit Abstand das Beste von ihr. Es konnte mich vollends überzeugen.

Fazit

Ein Liebesroman ab 14 Jahren. 420 Seiten purer Lesespaß! Carolin Emrich schafft es auch mit ihrem dritten Buch, mich von sich zu überzeugen! Neues Genre, neues Glück? Diese Autorin hat es geschafft. Die Geschichte von Mareike & Basti hat mich überzeugt, inhaltlich, von den Gefühlen, vom Lesespaß, sodass ich dieses Buch jedem Young Adult Leser mit gutem Gewissen weiter empfehlen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.