[Rezension ~ Liza] „Damaris: Der Ring des Fürsten“ Band 2 von C.M. Spoerri

Klappentext
Wer im Taumel des Glücks tanzt, vergisst schnell, die Augen auf den Horizont zu richten, und übersieht womöglich die dunklen Wolken, die ein nahendes Gewitter ankündigen.
War es für Damaris vor wenigen Monaten noch unvorstellbar, in Chakas glücklich zu werden, so ist sie nun überwältigt von den Gefühlen, die ihr Herz beflügeln. Doch ehe sie diese zu genießen vermag, wird ihr Leben aus heiterem Himmel erschüttert. Denn die Intrigen, die in der Hafenstadt lauern, sind gewaltiger, als sie auf den ersten Blick scheinen – und stellen nicht nur ihre Liebe, sondern auch ihre Loyalität auf die Probe. 

Verlag: Sternensand Verlag | Genre: High-Fantasy, Jugendroman) | Seiten: 424
Preis:
E-Book: € 4,99 / Taschenbuch: € 14,90 | Erschienen: 02.10.2020
Kaufen beim Verlag. | Kaufen bei Thalia.
Kaufen bei Amazon

Meine Meinung

Im ersten Band hat sich Damaris für mich als Kämpfernatur herausgestellt. Nun hoffe ich, dass sie den Kampf nicht aufgeben wird.

Band zwei schließt sich nahtlos an den ersten Band an, was mir persönlich immer sehr gut gefällt.

Während der erste Band sehr ruhig war, dafür voll mit Intrigen, Gefühlen und neuen Erfahrungen für Damaris, so ist Band zwei das komplette Gegenteil!

Das Buch ist durchzogen von Spannung, man kommt kaum zur Ruhe wenn die Aufregung vorbei ist, da passiert schon das nächste. Der Spannungsbogen wird dem zerbersten nah gespannt, sodass man das Buch gar nicht aus den Händen legen mag!

Diese Welt voll Magie, Gefahren und Geheimnissen stellt die Kämpfernatur Damaris und ihre Mitstreiter vor noch mehr Herausforderungen als bisher und ich frage mich: Hat sie genug Kraft, dass zu schaffen und wenn sie es schafft, sie da irgendwie wieder (lebend) raus kommt, wie sehr wird das Erlebte sie verändern?

Und dann ist da noch die große Frage, wen kann sie vertrauen und wem nicht? Denn während sie sich auf die Reise begibt, lernt sie Adrién besser können und man erfährt im Laufe der Geschichte so einiges über Cilian und seine Vergangenheit. Es macht ihn und seine Handlungen verständlicher, doch irgendwie habe ich das Gefühl, da ist noch was. Es reizt mich, weitere Geheimnisse zu lüften und ich will unbedingt wissen, wie es weiter geht!

Die Dreiecksgeschichte macht sich im Buch präsent, steht aber nicht im Mittelpunkt des Ganzen. Viel zu neugierig bin ich darauf, zu erfahren was es mit dem Ring des Fürsten auf sich hat! Und was am Ende des Tunnels wartet.

Fazit

Das Buch endet aprupt und mit einem wie ich es gerne nenne: fiesen Cliffhanger, doch passend. Der lebhafte Schreibstil der Autorin und der immer währende Spannungsbogen machen das Buch rund, sodass man in kürzester Zeit durch ist und ich es nun kaum erwarten kann, den Folgeband zu lesen! Die Reihe ist einfach empfehlenswert und eine willkommene Ablenkung zum Alltag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.