[Autoren Wanderbuch] Mary Cronos

Einen wunderschönen Mittwoch!

Heute möchte ich euch auch schon die nächste Autorin vorstellen. Mary Cronos hat sich ebenfalls bereit erklärt, am Projekt #AutorenWanderbuch mitzuwirken und es gibt so einiges über sie zu berichten!

 

Mary Cronos

Wo fange ich an? Ich habe Mary Cronos entweder das erste Mal auf einer Buchmesse getroffen, oder bin irgendwie über Social Media mit ihr zusammengestoßen und das schon vor ziemlich langer Zeit. Dennoch habe ich bisher keines ihrer Bücher gelesen! Warum? Keine Ahnung, da gibt es definitiv keine Begründung für. Auch in meinen Regalen steht keines ihrer Bücher, was ich schleunigst ändern sollte, denn die Bücher klingen sooo gut! Im Rahmen dieser Vorstellung habe ich mich mit diesen auseinandergesetzt und rate euch: Schaut sie euch ruhig mal genauer an!

 

Auch Mary habe ich im Zuge der Vorstellung gefragt: Wieso hast dem Projekt #AutorenWanderbuch zugestimmt und was hat dich an dem Projekt gereizt?

Hier ist ihre Antwort!


Angelockt hat mich ganz klar Fanny. Ich arbeite einfach immer wieder gern mit ihr zusammen und konnte nicht widerstehen, als sie mich ansprach. Ich fand die Idee reizvoll, gemeinsam ein Buch zu erschaffen und sich von Kapitel zu Kapitel überraschen zu lassen. Ich bin wahnsinnig gespannt, was wir da am Ende rausbekommen werden und wie sich die Geschichte am Ende auflöst.


Social Media

Mary findet ihr überall! Es wäre vermutlich leichter aufzuzählen, wo ihr sie nicht findet. Aber ich versuche mal die wichtigsten und bekanntesten Plattformen zu verlinken!
Neben ihrer Homepage ist sie vertreten auf…
Patreon           Twitch                  YouTube                 Instagram
Twitter             Facebook            LinkedIn                  uvm.

Wenn ihr aber wirklich nichts verpassen wollt, dann schaut auf ihrem Discord Server vorbei! Dort findet ihr u.a. auch eine Linksammlung.

Bücher von Mary Cronos

Nafishur ist ein High-Fantasy-Epos, der als klassischer Vampirroman in Paris beginnt, um seine untoten Protagonisten in eine fremde Welt zu führen – eine Parallelwelt zu unserer, die voller Magie ist und in der sie schnell merken, dass Vampire keineswegs an der Spitze der Nahrungskette stehen. Sie begegnen Nafish, die wie Feuer oder Stein sind, die fliegen können oder mehr Geist als Körper sind.
Quelle: Homepage


Spiritus Daemonis ist eine humorvolle Mystery-Horrorserie, in der sich Trickbetrüger Vincent und Medium Teresa mit allerlei Geistern, Dämonen und anderen Wesen herumschlagen müssen. Mit unkonventionellen Mitteln – und meistens ohne Plan B – begegnen sie Sagengestalten aus Religion und lokaler Folklore. Doch sie stehen nicht allein gegen die Dunkelheit, denn ein Teil der Unterwelt, scheint Interesse an ihrer Arbeit zu haben.
Quelle: Homepage


In Houston Hall geht es um ein großes Geheimnis, schottische Mythologie, eine tragische Familiengeschichte und große Gefühle. Anthony Houston, seines Zeichens erfolgreicher Anwalt in Edinburgh, kehrt auf den elterlichen Landsitz zurück, nachdem seine Familie auf grausame Weise getötet wurde. Er will herausfinden, wer für diese Tragödie verantwortlich ist. Doch die Angst davor, ebenfalls im Visier des Täters zu stehen, lässt ihn zu einem anderen, einem vergrämten, paranoiden Menschen werden, der niemanden mehr an sich heranlässt. Bis Mary plötzlich vor seiner Tür auftaucht und sich als neues Dienstmädchen bewirbt. Sie stellt sein Leben auf den Kopf – und bringt seine Ermittlungen in Schwung. Aber vor allem konfrontiert sie ihn mit einer Wirklichkeit, die jenseits seines rational denkenden Verstandes liegt.

Houston Hall kann man nicht einfach in eine Schublade stecken. Es ist voller Geschichte und Mythologie, voller Drama und Spannung, voller Knistern, Gefühl und Humor. Und ab und an pathetisch – wenn ich meiner Lektorin Glauben schenken darf. Aber vor allem ist es für mich voller Wunder und Zufälle. Die reale Geschichte Dirletons hat schaurig viele Parallelen mit den Teilen der Geschichte, die ich mir ausdachte, bevor ich auch nur von der Existenz Dirletons wusste. Für mich der Beweis, dass diese Geschichte einfach erzählt werden musste.

Quelle: Homepage


Vita

Mary ist das kreative Chaos in Person. Neben der Kunst (Design, Fotografie und Illustration) und »Fakriro« gilt ihre große Leidenschaft dem Schreiben – bisher in den Genres Phantastik, Krimi und Mystery-Horror. Am liebsten arbeitet sie in allen Genre mit Humor und Metaebene.
Sie liebt es, Bilder vor den Augen und in den Köpfen ihrer Mitmenschen zu erschaffen – mit jedem nur denkbaren kreativen Medium: Fotografien oder Designs, Illustrationen oder Texten, Radiosendungen oder Videolivestreams.
Ohne die möglichst bunte, verrückte Mischung an Kreativität würde sich Mary genauso wenig wohlfühlen, wie mit einer abgearbeiteten To-Do-Liste. Sobald genug Luft zum Schlafen ist, produziert ihr Dickschädel die nächste Projekt-Idee.
Keine Ahnung, wie sie es dennoch schafft, Serien-Binge-Watching, Satire-Marathon-Eskapaden und Hörbuch-Staffel-Lauschen in ihren Alltag zu integrieren. Aber sie genießt eben gute Geschichten und gute Pointen auch als Konsumentin.
Besonders gefährlich ist es, wenn sie im »Urlaub« ist. Dann hält sie einmalige Momente entweder mit der Kamera oder mit der Tastatur fest und sammelt fleißig Plotbunnies.
Unglaublich, aber wahr: Sie findet immer noch regelmäßig Menschen, die wahnsinnig genug sind, mit ihr gemeinsam Projekte zu starten. Manche, so wie ihre Kollegin Sabrina Schuh, kommen sogar von selbst auf sie zu. Andere, wie ihr Kollege Jan Gießmann, müssen mittels Dämon zu ihrem Glück gezw… überredet werden. Die Resultate sind in beiden Fällen … besonders. Wenn man es so einfach ausdrücken möchte.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.