[Rezension ~ Liza] „Das Geheimnis der Talente“ Band 1 von Mira Valentin

Klappentext

SIE SIND ÜBERALL. UND SIE WERDEN DICH FINDEN!
Kennst du sie – diese besonderen Menschen, deren Sog dich schonungslos mitreißt? Pass gut auf, denn jeder von ihnen könnte ein Dschinn sein!

Stell dir vor, du entwickelst eine seltsame Gabe: Auf einmal triffst du mit jedem Ball in den Korb, mit jedem Pfeil ins Ziel. Genau so ergeht es Melek – doch lange kann sie sich nicht darüber freuen. Denn Jakob, der Anführer einer geheimen Gruppierung, offenbart ihr, dass ihr „Talent“ erwacht sei und sie fortan gegen mystische Gestaltwandler kämpfen soll. Diese verführerischen „Dschinn“ rauben ihren Opfern durch einen Kuss alle Gefühle und lassen mitleidlose, kaltherzige Menschen zurück, deren Taten seit jeher die Welt aus dem Gleichgewicht bringen. Nur die Talente sind in der Lage, das zu verhindern.

Melek muss sich entscheiden – zwischen ihrem alten und dem neuen Leben, zwischen Sicherheit und höchster Gefahr. Und irgendwie auch zwischen den Talenten und den Dschinn. Denn einer ihrer Feinde scheint gar nicht so böse zu sein, wie ihr erzählt wurde.

Selfpublishung | Genre: Urban Fantasy | Seiten: 470
Preis:
E-Book: € 4,99 / Taschenbuch: € 14,90 / Hardcover: € 24,90
Erschienen: 07.09.2021
Kaufen bei Thalia. | Kaufen bei Amazon

Mira Valentin hat „Das geheimnis der Talente“ neu aufgelegt! Die früheren Ausgaben von Teil 1-3 aus dem Verlag Carlsen/Impress wurden überarbeitet und neu lektoriert, inhaltlich jedoch kaum verändert, dafür haben sie wahnsinnig schöne neue Cover erhalten!

Ich bin dabei dennoch ein ganz frischer „Erstleser“ der Reihe. Tatsächlich stehen die „alten“ Ausgaben in meinem Regal, doch wie es dann manchmal kommt, habe ich sie nie gelesen! Nach dem lesen des ersten Bandes Frage ich mich nun… WARUM!? So… wo fange ich an?

Meine Meinung

 
Ich bin ein absoluter Liebhaber von Jugendbüchern. Ich weiß nicht wieso, aber ich denke, aus dem Genre werde ich nie rauswachsen. Dieses Buch hat alles, was ich mir erhofft hatte.
 
Zum Einen wären da die Protagonisten. Sie sind unglaublich vielseitig und jeder hat etwas besonderes an sich, auch ohne ihre Talente! Man lernt die Protagonisten im Laufe der Geschichte sehr gut kennen und kann eine gewisse Wandlung regelrecht miterleben, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Ganz besonders hat es mir Levian angetan! Es hat sich recht schnell herauskristallisiert, wen ich mehr mag und wen weniger. Besonders mit Melek musste ich mich erst anfreunden, oder besser gesagt immer wieder aufs neue, hat sie sich doch ein par mal zu oft für mich umentschieden, welchen weiteren Weg sie nun gehen will.
 
Zum Anderen wurde ich aber auch im Laufe der Geschichte immer wieder überrascht. Wo sich die eine Frage geklärt hat, haben sich neue aufgeworfen. Ich habe mitgefiebert und das Geschehen mit Spannung verfolgt. Meine Gedanken haben sich gekreist und ich habe es genossen! Das Buch hat mich gepackt und ich konnte es an so manchen Stellen nicht aus der Hand legen, da es mir einfach so gut gefallen hat und ich wissen musste, wie es weitergeht! 
 
Auch den Schreibstil mochte ich sehr gerne, da in meiner favorisierenden Perspektive, der Ich-Perspektive in der Gegenwart geschrieben wurde und das Cover, ja das ist sowieso ein Augenschmaus für sich!
 

Fazit

 
„Das geheimnis der Talente“ ist für mich ein gelungener Auftakt, der Lust auf mehr macht. Ich bin  gespannt, was mich im Folgeband erwarten wird und ganz besonders bin ich auf Meleks Entwicklung gespannt.
 
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.