[Filmkritik ~ Svenja] „The Professor“

Kennt ihr das, wenn ihr einen Film guckt und danach nicht recht wisst, was ihr davon halten sollt, geschweige denn, welche Bewertung er bekommen soll?

Nun so geht es mir mit „The Professor“.

Dieser Film hatte so viel Potential! So geniale Momente und mit Johnny Depp als verrückten Professor auch die perfekte Hauptbesetzung. Also was lief schief?
Ich habe einen Film erwartet, der mich herzhaft zum Lachen bringt und gleichzeitig über das Ende des Lebens nachdenken lässt und ja, diese Erwartungen wurden erfüllt. Aber doch stehe ich hier und bin so unfassbar enttäuscht. Warum?

Zum einen gab es so viele Nebenstorys, die es verdient gehabt hätten ausgebaut zu werden und dem Film noch die gewisse Würze verliehen hätten.
Wenn es gerade mal nicht lustig war – und das war leider schon so ab der Hälfte des Filmes so – dann war es leider sehr langatmig. Die Emotionen über den bevorstehenden Tod des Professors sind nicht übergesprungen. Ich mag seinen Humor und wie er seine Krankheit überspielt, doch als er beginnt tatsächlich über sein Ende nachzudenken und gesundheitlich immer mehr abbaut, fehlen mir komplett die passenden Emotionen dazu.
Kommen wir zu dem Unterricht. Das war echt cool, witzig und passte so gut zu der Story, aber warum nicht mehr davon?!?
Und dann das Ende. Dieses unfassbar unbefriedigende Ende!

Tja war ich zu Beginn noch völlig begeistert, weil dieser Film genau meinen Humor traf, so lässt er mich zum Schluss völlig frustriert zurück.
Leider kann ich hier nur 2 Sterne vergeben. Ein Film mit viel Potential, dass nicht genutzt wurde. Sehr schade!

Wer streamt es? 
– Amazon Prime

Kaufen bei Amazon | Kaufen bei Media Markt 
Kaufen bei Saturn 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.