[Fanny hört…] „Kalter Verrat“ von Kate Dark, gesprochen von Irina Salkow

Klappentext
Der Feind ist dir näher als du denkst …Ein fesselnder Krimi über die menschlichen Abgründe
Reed Holloway, Polizist beim Philadelphia Police Department, wird des Mordes an seiner Freundin Mary beschuldigt. Doch er kann sich an die grausame Tat, die ihm vorgeworfen wird, nicht erinnern. Während für seine Kollegen feststeht, dass Reed ein skrupelloser Mörder ist, glaubt Holly Morgan, Reeds Freundin aus Kindheitstagen, an dessen Unschuld. Die Reporterin setzt alles daran, Licht ins Dunkel zu bringen und ihn zu entlasten. Aber schon bald findet sie sich im Fadenkreuz des Verbrechens wieder – ohne zu wissen, dass ihr der Feind näher ist als gedacht …

Meine Meinung
Den Einstieg fand ich sehr gut. Ein Polizist, der morgens neben seiner erstochenen Frau und einem blutigen Messer aufwacht und sich an den letzten Abend nicht erinnert. Die Verhaftung folgt prompt und er wird es Mordes verdächtigt.
Dann switcht die Perspektive zu seiner Kindheitsfreundin Holly, was dann auch zu der weiblichen Sprecherin passt.

Vorab: Irina Salkow war von der Stimmlage her sehr passend gewählt. Ihre teilweise ein bisschen „vortragsmäßige“ Erzählart hat die Spannung jedoch etwas gedämpft. Etwas mehr Pepp und Emotion hätten dem Hörbuch den letzten Schliff gegeben.

Aber zurück zur Geschichte.

Holly ist Journalisten und glaubt an die Unschuld ihres Freundes. Zu ihr und Reed gesellt sich noch ein dritter Charakter, Aaron, ebenfalls ein Jugendfreund der beiden und Reeds Kollege, der diesen für schuldig hält.
Am Anfang haben mich Hollys Gefühle für die beiden verwirrt und mir war nicht ganz klar, wer nun wirklich der Love Interest ist – wenn es einen  solchen denn wirklich gibt und ich ihn mir nicht einbilde, weil ich Lovestorys in Krimis und Thrillern liebe. Spoiler: Ich habe es mir nicht eingebildet 😉.
Die Story entwickelt sich in der ersten Hälfte in einem sehr angenehmen Tempo. Man begleitet Holly bei ihren Recherchen und fiebert mit, wie sie immer tieferen Einblick in diverse Intrigen bekommt.
Ab der Mitte nimmt das Ganze dann richtig Fahrt auf. Holly ist hin und hergerissen, genau wie ich es beim Hören des Buches war. Wem kann man vertrauen? Wer steht auf welcher Seite? Und natürlich das Wichtigste: wer ist der Täter? Die Frage um Hollys Gefühle wird dabei am schnellsten geklärt.
Schlussendlich habe ich meine eigenen Theorien mindestens dreimal umgeworfen und war mit dem Ausgang der Geschichte sehr zufrieden (ohne dass das jetzt eine Bewertung des inhaltlichen Endes sein soll).

Fazit: Was langsam beginnt, wird zu einem tollen Hin und Her. Ein super Kriminalroman, der sehr gut ohne Brutalität und sexuelle Anspielungen auskommt. Empfehlen würde ich ihn vorwiegend Frauen, ohne klischeehaft sein zu wollen, da die Beziehungen der Personen untereinander eine wichtige Rolle spielen.

Die Sprecherin ist gut, nimmt der Geschichte nichts, gibt ihr aber auch nicht den finalen Kick.

Buch: 5 Sterne
Sprecher: 4 Sterne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.