Das Element des Windes und der purpurne Klang des Eises

Ist möglicherweise ein Bild von Text „DIE KRISTALL ELEMENTE 3 B.E.PFEIFFER STERNENSAND VERLAG“Auch im dritten Band rund um die „Kristallelemente“ steht wieder ein ganz besonderes Element im Fokus: die Luft.

Nun fragt ihr euch sicher, was denn das Element der Luft mit dem purpurnen Klang des Eises zu tun hat. Na zumindest erging es mir so und diesem Mysterium wollen wir heute mal auf den Grund gehen.

Wie wir alle wissen, gibt es insgesamt 4 natürliche Elemente: Wasser, Feuer, Erde und den Wind.
Doch wofür stehen diese eigentlich?

„Wasser steht für den Frühling und die Erneuerung, Feuer für den Sommer und Wachstem, Erde für den Herbst und Besinnung, Wind für den Winter und Erholung.“
Aus „Kristallelemente – Der purpurne Klang des Eises“ von B.E.Pfeiffer

Doch der Wind ist viel mehr als nur das Element des Winters und der Erholung, denn er trägt den Mut in sich und er steht für den Klang, den Atem und die Stimme.
Wieso das? Zum einen überträgt die Luft und der Wind die Klänge über weite Ferne hinweg, zum anderen ist es aber ohne Luft zu bekommen gar nicht erst möglich einen Laut zu formen. Somit sind das Element des Windes und der Klang unumstößlich miteinander verbunden.

Das Element des Windes oder auch der Luft ist somit das Element der Kommunikation, des Wandels, des Winters und der Erholung.
In der Lehre der Sternzeichen wird dem Element der Luft/des Windes die Eigenschaften der Vernunft, Idealismus, Flexibilität und Vielseitigkeit zugeordnet.

~Svenja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.