[Rezension ~ Svenja] „Wenns einfach so passiert“ von Fanny Bechert

Klappentext

Im Durchschnitt unterzutauchen, das ist Beccas Plan, als sie mitten in der Oberstufe die Schule wechseln muss. Doch schon bald findet sie sich in der ›Daily Soap des Rathenburg-Gymnasiums‹ wieder. Klar, dass dabei der attraktive Jay ihr Interesse weckt – schließlich stiehlt er jedem Mädchen das Herz. Aber auch der unauffällige Nick will ihr einfach nicht aus dem Kopf gehen. Richtig kompliziert wird es allerdings erst durch eine folgenreiche Verwechslung. Und plötzlich schlägt Beccas Herz nicht länger für einen Jungen, sondern für ein Mädchen. Irritiert von ihren eigenen Gefühlen verschließt sie sich vor diesen und erklärt sie als schlichtweg nicht vorhanden. Aber kann man es ignorieren, wenn Liebe einfach so passiert?

Ein LGBTQ-freundlicher Jugendroman, der sich nicht aufdringlich oder unnötig dramatisch liest, sondern ganz natürlich seine Geschichte erzählt. Man merkt, er wurde nicht wegen des Trends geschrieben, sondern kommt vom Herzen. Ich fühle mich als Mensch, der einfach nur liebt und lieben möchte, verstanden. So und nicht anders brauchen wir Geschichten aus diesem Bereich.
(Inflagranti Jack, Buchbloggerin)

Selfpublishing | Genre: LGBT-Jugendroman | Seiten: 300 (Paperback)
Preis: E-Book: € 3,99 / Taschenbuch: € 14,90 | Erschienen: 19.11.2021
Buchbox bestellen | Taschenbuch bestellen
Kaufen bei Thalia | Kaufen bei Amazon

Sollte ich dieses Buch in einem Wort zusammenfassen, dann wäre es Liebe! Und das nicht nur, weil es ein Liebesroman ist, sondern aus so vielen anderen Gründen. Und der stärkste hierbei ist, dass ICH dieses Buch einfach liebe.

Es hat mich mit seiner Art diese Geschichte zu erzählen völlig in den Bann gezogen und seitdem nicht mehr losgelassen und das liegt vor allem daran, dass diese Geschichte sich Themen widmet, die nicht einfach sind und doch dabei eine Leichtigkeit mit sich bringt und nicht belehrend wirkt.

Es dreht sich um Mobbing, Freundschaft, Liebe und die Frage, ob man sich gegen die eigenen Gefühle wehren kann.

Dies alles erleben wir aus der Perspektive von Becca, die sehr nahbar und greifbar ist. So bekommt man das Gefühl, als wäre man hautnah mit dabei und man sitzt selbst mit der Clique in der Pause im Essensaal oder geht gemeinsam ins Kino. Und vor allem erlebt man hautnah eine Achterbahnfahrt an Gefühlen mit.

Was mich besonders fasziniert hat ist hierbei, dass diese Geschichte so mitten aus dem Leben gegriffen wirkt. Ich selbst habe mich zurückversetzt gefühlt an meine Schulzeit, den Klatsch und Tratsch und die ersten Gefühle, die man für jemand anderen hegt. Die Zweifel, die Sehnsüchte, die guten und die schlechten Gefühle.. Oh ja Becca ist definitiv ein Charakter der mir sehr nahe ging und den ich tief in mein Herz geschlossen habe! Dieses Buch hat mein Herz teilweise fast zum platzen gebracht, weil es so doll schlug.

Und auch der Schreibstil ist hierbei so passend. Er fügt sich hervorragend in die Szenerie und das Altersgefüge der Charaktere ein und schafft somit noch mehr dieses Gefühl zurückversetzt zu werden in seine Schulzeit. Ich habe es so sehr genossen und bin förmlich durch die Seiten durchgeflogen. Einfach nur grandios. Und dabei ist dieses Buch nicht nur für Jugendlich geeignet, sondern für alle, die gerne Geschichten aus dem Bereich Romance lesen und sich einfach von einer Geschichte aus dem Alltag entführen lassen wollen. Man vergisst einfach alles um sich herum und versinkt völlig in der Welt des Rathenburg Gymnasiums.

Mein Fazit:

Wer ein Buch sucht, das mitten aus dem Leben gegriffen ist und einen dabei mit Zielgenauigkeit ins Herz trifft, der ist hier definitiv richtig. Ich liebe den Schreibstil, ich liebe die Charaktere und vor allem liebe ich diese Geschichte.

~Svenja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.