[Rezension ~Svenja] „Damaris: Der Greifenorden von Chakas“ von C.M. Spoerri

KLAPPENTEXT

Hätte Greifenreiterin Damaris ihrer Schwester nicht versprochen, drei Jahre lang im Magierzirkel von Chakas ihre Wassermagie beherrschen zu lernen, wäre sie wohl bereits am ersten Tag zurück ins Talmerengebirge geflogen. So aber versucht sie, sich der neuen Situation anzupassen. Dass Cilian, der Leiter des Greifenordens, eine starke Anziehungskraft auf sie ausübt, ist dabei ebenso wenig hilfreich wie die Hänseleien der Mitschüler. Und da wäre noch der mürrische Greifenreiter Adrién, der mehr über Magier und deren Intrigen zu wissen scheint, als er preisgibt. Doch Damaris wäre nicht Damaris, wenn sie nicht ihre ganz eigene Art fände, mit den Widerständen zurechtzukommen. Nicht ahnend, dass sie sich dabei auf ein gefährliches Terrain begibt …

Verlag: Sternensand Verlag | Genre: High Fantasy | Seiten: 452
Preis:
 E-Book: € 4,99 / Taschenbuch: € 14,90
Erschienen: 03.07.2020 (eBook) 31.07.2020 (Taschenbuch)
Kaufen beim Verlag. | Kaufen bei Thalia.
Kaufen bei Amazon

MEINE MEINUNG

Zu aller erst: ich bin verliebt! Ich bin sowas von verliebt in die Greifen. Spätestens ab dem Zeitpunkt, an dem Cilian anfängt über die Greifen zu sprechen, kann man gar nicht anders als sich in diese zu verlieben, weil so viel Liebe und Hingabe in seinen Worten steckt. Cilian ist der Leiter des Greifenordens und ich könnte mir niemanden vorstellen, der besser für diese Position geeignet wäre.
Tja und bei eben genau diesem gerät Damaris schon das ein oder andere mal ins schmachten. Damaris ist ein junges Mädchen, dass sich auf Wunsch ihrer Schwester zum Greifenorden begibt, um dort zu lernen ihre Magie zu kontrollieren. Und dabei wird es ihr nicht immer leicht gemacht. Doch das gibt ihr die Möglichkeit zu zeigen, welche Kämpfernatur in ihr steckt.
Auch die Nebencharaktere sind wundervoll ausgearbeitet und runden die Geschichte rund um Damaris ab.
Der Schreibstil ist wunderschön detailliert, so dass man förmlich ins Buch gesogen wird und ein kleiner Film vor einem abläuft. Ständig hatte ich Bilder von den Orten oder Charakteren im Kopf. Einfach nur magisch. Und auch wenn das Buch recht ruhig beginnt, fehlt es absolut nicht an Spannung, denn diese baut sich nach und nach immer mehr auf und man fliegt förmlich durch die Seiten und möchte mehr und mehr über Damaris erfahren.
Und zu guter Letzt muss ich einfach noch das Cover erwähnen, denn genauso, wie ich mich in die Greifen verliebt habe, so habe ich mich auch in dieses Cover verliebt. Ich kann es kaum erwarten es endlich in meinem Regal stehen zu haben.

MEIN FAZIT

Ein wirklich toller Auftakt zu einer wundervollen, neuen Fantasyreihe. Dieses Buch macht definitiv Lust auf mehr! Und nicht nur auf den zweiten Band, sondern Lust auf mehr aus dieser faszinierenden Welt, die C.M. Spoerri da geschaffen hat.

5 von 5 Sternen von mir für diesen tollen Auftakt.

GEWINNSPIEL

Platz 1: 1 x »Damaris 01« als Taschenbuch (Versand nach dem 31.07.2020!) + Goodie Paket
Platz 2.5: Goodie-Pakete

So geht’s:
Beantwortet die Tagesfrage entweder unter den Blogbeiträgen oder in der Facebok-Veranstaltung unter den jeweiligen Posts – Gewinnspielbeiträge sind mit einem 🥳gekennzeichnet.


Tagesfrage: Wie würde dein Greif heißen?
Teilnahmebedingungen:
http://www.sternensand-verlag.ch/teilnahmebedingungen.html

Teilnahmeschluss: 03.07.2020 – 23.59h

2 Gedanken zu „[Rezension ~Svenja] „Damaris: Der Greifenorden von Chakas“ von C.M. Spoerri

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.