[Autoren Wanderbuch] Farina de Waard

Hello hello!

Heute möchte ich euch gerne die herzallerliebste Farina de Waard vorstellen! Und hier sind ein par Worte von Farina, an euch!

Hi ich bin Farina und schreibe mittlerweile seit 15 Jahren und habe seit 2013 sechs Bücher veröffentlicht. Mit meinem Fanowa Verlag gründete ich ein eigenes Gewerbe, gewann 2015 mit „Zähmung“ den Indie-Autor-Preis und erschaffe neben den Büchern noch magischen Schmuck aus meinen Buchwelten. Seit 2020 mache ich meinen Doktor in Moorökologie in Greifswald und plane weitere Veröffentlichungen, jetzt auch gemeinsam mit einer Agentur.

Farina de Waard

Wo fange ich da am besten an? Ich weiß gar nicht mehr, wann, wie oder wo/wodurch ich Farina genau kennengelernt habe. Auf jeden Fall durch ihre Bücher und dann etwas mehr durch Svenja und Fanny, würde ich sagen! ^^
Witzigerweise habe ich einige Bücher von Farina daheim, jedoch erst eines gelesen! Doch dadurch weiß ich einfach ganz genau: Mir werden sicher auch die anderen gefallen! Ich habe den Schreibstil von Farina einfach wahnsinnig gern, umso schöner ist es, dass auch sie einen Teil zum Autoren Wanderbuch beiträgt!

Und wie alle anderen hat auch Farina mir die folgende Frage beantwortet: Wieso hast dem Projekt #AutorenWanderbuch zugestimmt und was hat dich an dem Projekt gereizt?


Vermutlich war ich eine der ersten, die zusammen mit Fanny über diese Idee sprach und ich war sofort begeistert. Der Gedanke, ein Buch auf diese Art zusammen zu schreiben und dabei eben mal nicht alles unter Kontrolle zu haben, sondern Teil eines witzigen Schreibteams zu sein – da konnte ich nicht nein sagen.


Hach, wie schön! Ich finde es noch immer wahnsinnig schön, dass Fanny so viele liebe Menschen auf einem Haufen vereint hat!

Social Media

Farina ist online auch vertreten und ihr findet sie neben Facebook und Instagram auch auf Discord (wo ihr nichts mehr verpasst, wenn ihr dort Mitglied seid!) und auf Patreon!

Nicht zu vergessen: Ihre wahnsinnig tolle und mit viel Liebe gestaltete Homepage, mit integriertem Shop, wo ihr all ihre Bücher signiert bestellen könnt!

Bücher von Farina de Waard

Jap, Farina hat wohl schon das Eine oder Andere Buch herausgebracht! Und der Großteil davon spiel in der Welt Tyarul!

Wie hätte sich unser Europa entwickelt, wenn die Pest nicht nur einmal Mitte des 14. Jahrhunderts gewütet hätte? Wenn Krankheit, Krieg und Rückschläge in der Entwicklung der Gesellschaft häufiger und brutaler aufgetreten wären?

Diese und andere Fragen stellte sich Farina de Waard bei der Entstehung ihrer Fantasy-Welt „Tyarul“. Was daraus erschaffen wurde, ist eine Paralleldimension, geprägt von alten Kriegen und Krankheiten und seit einigen Jahrzehnten auch einer fest etablierten Diktatur.

Tyarul ist mit unserer Welt verbunden, es ist hier, ganz nah bei uns und wir können es nicht sehen. Nur wer einen der Knotenpunkte zwischen den Welten betritt, eines der wenigen verbliebenen Portale, kann Tyarul erkunden und wird schon bald von der Wildheit, Grausamkeit und gleichzeitigen Schönheit dieser fremden Welt berauscht sein.

Tyrannei, wilde Natur, mittelalterliche Siedlungen und Städte – und gefangen zwischen all diesen Eindrücken: Sina, die Hauptperson im „Vermächtnis der Wölfe“. Wer eine faszinierende Welt durch den offenen Blick einer Fremden aus der Moderne erfahren will und gleichzeitig Einblicke durch die Einheimischen erhalten, der ist bei dieser Buchreihe genau richtig.+


Ja und dann wäre da noch Jamil! Der Einteiler rund um Dämonen und Kulturkonflikte …

Klappentext

Jamil und sein Bruder Balor sind die Herrschersöhne Kas’Tiels. Als die Handelsstadt im Krieg zerstört wird, gelingt nur wenigen die Flucht. Sie segeln aus dem brennenden Hafen und landen an einer fremden Küste. Jamil entdeckt, dass sie nicht allein in dieser Wildnis sind, doch als er ein erstes Treffen erwirken will, passiert das Unfassbare und er stürzt von der Klippe ins Meer.

Als sein Körper angespült wird, stellen die Flüchtlinge mit Schrecken fest, dass er noch atmet. Jamil wird als Dämon verbannt und nur die wilde Jägerin Ashanee hat Mitleid mit dem schwerverletzten Fremden. Sie schleppt ihn zur heiligen Stätte ihres Volkes und versorgt seine Wunden. Doch während er im Fieber liegt, beginnen seine Augen und Hände wie das Feuer eines Dämons zu glühen …

470 Seite Fantasy in denen ein junger Mann um sein Überleben – und um Frieden zwischen zwei Kulturen kämpft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.