[Rezension ~ Svenja] „Das versunkene Reich Nysolis“ von Regina Meißner

Klappentext

Finlay möchte Prinzessin Aurora helfen, das Königreich Nysolis zu retten und damit den Fluch zu lösen, der über sie und ihre Familie gesprochen wurde. Daher willigt er ein, die Prinzessin auf eine waghalsige Reise durch das Meer zu begleiten, die unzählige Gefahren birgt und sie an ihre Grenzen bringt. Nicht nur er muss über sich hinauswachsen, sondern auch Aurora, die ein düsteres Geheimnis vor ihm verborgen hält.
Je näher sie dem Ziel ihrer Aufgabe kommen, desto stärker drängen sich allerdings Fragen auf. Was ist der Preis für die Rettung eines Volkes? Und sind Aurora und Finlay tatsächlich gewillt, diesen am Ende zu bezahlen?

Meine Meinung

Auch der zweite Band von „Das versunkene Reich Nysolis“ gefiel mir sehr gut. Innerhalb kürzester Zeit war ich wieder in der Geschichte drin und bin gemeinsam mit Aurora und Finley in ihr versunken.

Auch der Schreibstil ist genau wie im ersten Band sehr leicht und trägt einen förmlich durch die Geschichte.

Besonders gut gefällt mir hierbei wieder der kapitelwweise Wechsel der Perspektiven, der es einem ermöglicht deutlich bessere Einblicke in die Charaktere zu bekommen.

Auch an Spannung und unerwarteten Wendungen mangelt es nicht und einem wird einiges geboten. Die düstere Athmosphäre zieht einen völlig in die unendlichen Tiefen des Meeres.

Mein Fazit:

Ein rundum gelungener, zweiter Band, der nicht nur Spannung zu bieten hat, sondern auch tolle Charakterentwicklungen und unerwartete Wendungen der Geschichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.