[Rezension ~ Liza] „All Lovers Lost: Der Sog der Nacht“ von Madeleine Puljic

Klappentext

Die Hamburger Medizinstudentin Sina ist ebenso geschockt wie fasziniert, als sie herausfindet, wer der Mann wirklich ist, in den sie sich Hals über Kopf verliebt hat. Denn Lazar ist ein Vampir – und er bietet Sina weitaus mehr als nur Unsterblichkeit in ewiger Nacht.

Doch der Traum von Liebe wird zum Albtraum, als die beiden auf brutale Weise voneinander getrennt werden. Auf sich allein gestellt in einem Leben, das ihren Prinzipien in allem widerspricht, muss Sina entscheiden, wer sie wirklich sein will: eine verfolgte Kreatur, die der Vergangenheit nachtrauert – oder eine Jägerin, die nach völlig neuen Regeln spielt.

Meine Meinung

Wenn die Vampire in Hamburg ankommen!
Mein erster Vampirroman seit langer langer Zeit und was soll ich sagen? Ich kann ihn definitiv empfehlen! Es ist kein typischer 0815 Roman wo man jede Handlung vorhersehen kann und genau das hat mir sehr gefallen!

Ich erlebte die Geschichte während des Lesens aus vier verschiedenen Sichten, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Während die Vampire verborgen und im düsteren leben, leben die Menschen ihr langweiliges Leben vor sich hin und wissen nichts von ihrer Existenz. Bis auf eine Gruppe, die „Vertrani in Dei Signo“ – und diese jagd die Vampire.

Durch eine rücksichtlose Vampirdame geraten auch Cass und Lazar in Gefahr und die Geschichte nimmt immer schneller an Fahrt auf.

Es wird blutig, an manchen Stellen gar brutal, erotisch und absolut spannend! Die Charaktere werden mit der Zeit immer nahbarer und von Seite zu Seite fiebert man dem Ende immer voller Spannung entgegen!

Fazit

Ich kann das Buch und die Geschichte rund um die Hamburger Vampire sehr empfehlen! Man kann das Rad nicht neu erfinden, so auch nicht das komplette Vampirdasein in Büchern, aber Madeleine Puljic hat definitiv alles gegeben, um einen auf neue Wege mit diesem Fantasy Roman zu führen.

Klappentext

Die Hamburger Medizinstudentin Sina ist ebenso geschockt wie fasziniert, als sie herausfindet, wer der Mann wirklich ist, in den sie sich Hals über Kopf verliebt hat. Denn Lazar ist ein Vampir – und er bietet Sina weitaus mehr als nur Unsterblichkeit in ewiger Nacht.

Doch der Traum von Liebe wird zum Albtraum, als die beiden auf brutale Weise voneinander getrennt werden. Auf sich allein gestellt in einem Leben, das ihren Prinzipien in allem widerspricht, muss Sina entscheiden, wer sie wirklich sein will: eine verfolgte Kreatur, die der Vergangenheit nachtrauert – oder eine Jägerin, die nach völlig neuen Regeln spielt.

Meine Meinung

Wenn die Vampire in Hamburg ankommen!
Mein erster Vampirroman seit langer langer Zeit und was soll ich sagen? Ich kann ihn definitiv empfehlen! Es ist kein typischer 0815 Roman wo man jede Handlung vorhersehen kann und genau das hat mir sehr gefallen!

Ich erlebte die Geschichte während des Lesens aus vier verschiedenen Sichten, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Während die Vampire verborgen und im düsteren leben, leben die Menschen ihr langweiliges Leben vor sich hin und wissen nichts von ihrer Existenz. Bis auf eine Gruppe, die „Vertrani in Dei Signo“ – und diese jagd die Vampire.

Durch eine rücksichtlose Vampirdame geraten auch Cass und Lazar in Gefahr und die Geschichte nimmt immer schneller an Fahrt auf.

Es wird blutig, an manchen Stellen gar brutal, erotisch und absolut spannend! Die Charaktere werden mit der Zeit immer nahbarer und von Seite zu Seite fiebert man dem Ende immer voller Spannung entgegen!

Fazit

Ich kann das Buch und die Geschichte rund um die Hamburger Vampire sehr empfehlen! Man kann das Rad nicht neu erfinden, so auch nicht das komplette Vampirdasein in Büchern, aber Madeleine Puljic hat definitiv alles gegeben, um einen auf neue Wege mit diesem Fantasy Roman zu führen.

Klappentext

Die Hamburger Medizinstudentin Sina ist ebenso geschockt wie fasziniert, als sie herausfindet, wer der Mann wirklich ist, in den sie sich Hals über Kopf verliebt hat. Denn Lazar ist ein Vampir – und er bietet Sina weitaus mehr als nur Unsterblichkeit in ewiger Nacht.

Doch der Traum von Liebe wird zum Albtraum, als die beiden auf brutale Weise voneinander getrennt werden. Auf sich allein gestellt in einem Leben, das ihren Prinzipien in allem widerspricht, muss Sina entscheiden, wer sie wirklich sein will: eine verfolgte Kreatur, die der Vergangenheit nachtrauert – oder eine Jägerin, die nach völlig neuen Regeln spielt.

Meine Meinung

Wenn die Vampire in Hamburg ankommen!
Mein erster Vampirroman seit langer langer Zeit und was soll ich sagen? Ich kann ihn definitiv empfehlen! Es ist kein typischer 0815 Roman wo man jede Handlung vorhersehen kann und genau das hat mir sehr gefallen!

Ich erlebte die Geschichte während des Lesens aus vier verschiedenen Sichten, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Während die Vampire verborgen und im düsteren leben, leben die Menschen ihr langweiliges Leben vor sich hin und wissen nichts von ihrer Existenz. Bis auf eine Gruppe, die „Vertrani in Dei Signo“ – und diese jagd die Vampire.

Durch eine rücksichtlose Vampirdame geraten auch Cass und Lazar in Gefahr und die Geschichte nimmt immer schneller an Fahrt auf.

Es wird blutig, an manchen Stellen gar brutal, erotisch und absolut spannend! Die Charaktere werden mit der Zeit immer nahbarer und von Seite zu Seite fiebert man dem Ende immer voller Spannung entgegen!

Fazit

Man kann das Rad nicht neu erfinden, so auch nicht das komplette Vampirdasein in Büchern, aber Madeleine Puljic hat definitiv alles gegeben, um einen auf neue Wege mit diesem Fantasy Roman zu führen. Ich kann das Buch und die Geschichte rund um die Hamburger Vampire sehr empfehlen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.