[Rezension ~ Liza] „Die Drachenhexe: Krone und Ehre“ Band 2 von J.K. Bloom

Klappentext

Wenn Licht und Schatten aufeinandertreffen, hinterlässt ihr Kampf Tod und Verderben. Freyja kehrt ins Königreich Menam zurück, das aus unzähligen Wunden blutet. Um es wiederaufzubauen, muss die Drachenhexe einen Pakt mit einem mysteriösen Fremden namens Zero eingehen, der seine ganz eigenen Ziele verfolgt. Obwohl Freyja ihm nicht über den Weg traut, bleibt ihr keine andere Wahl, als dem Bündnis zuzustimmen.
Zeitgleich kämpft Lucien gegen die Mächte der Finsternis und benötigt Freyjas Hilfe. Diese sieht sich schließlich gezwungen, eine Entscheidung zu fällen. Denn es scheint unmöglich, sowohl Menam als auch Luciens Seele zu retten. Einer der beiden droht der Dunkelheit zum Opfer zu fallen, und die Frage bleibt, ob Freyja mit den Konsequenzen leben kann.

Verlag: Sternensand Verlag | Genre: Dark Fantasy | Seiten: ca. 450
Preis:
E-Book: € 4,99 / Taschenbuch: € 14,90 | Erschienen: 26.03.2021
Altersempfehlung: 14 Jahre
Kaufen beim Verlag. | Kaufen bei Thalia.
Kaufen bei Amazon

Meine Meinung

Um in den Folgeband problemlos einsteigen zu können, habe ich das Ende von Band 1 nochmals gelesen. Sofort war ich wieder mitten drin in der Geschichte. Der zweite Band knüpft nahtlos an den ersten an. Es ist die Ruhe nach dem Sturm und jeder geht (gezwungener Maßen) seinen eigenen Weg weiter. Wir begleiten Lucien und Freya wie versuchen in ihr altes Leben zurück zu finden, doch es ist nichts mehr wie es vorher war. Jeder hat mit seinen eigenen Dingen zu kämpfen, dabei war es besonders der Zwiespalt der Charaktere, der mich sehr fasziniert hat. J.K. Bloom fesselte mich als Leser damit von Beginn an an die Geschichte.

Dachte ich Anfangs noch zu wissen, wie die Geschichte ausgeht, so wurden alle meine Vermutungen, Spekulationen und Gedanken über den Haufen geworfen. Die Autorin hat die Erzählstränge wirklich hervorragend ausgespielt. Hat man grade Freya noch ein Stück begleitet, so springt man genau in dem richtigen Moment zurück zu Lucien. Ich war von dem Verlauf der Story doch sehr überrascht und hätte niemals erwartet, dass die Geschichte solche Wendungen nimmt. Teilweise waren die Persönlichkeiten der Charaktere kaum wiederzuerkennen und man merkte richtig, wie sie im Laufe der Geschichte über sich hinausgewachsen sind. Sie machen eine tolle Entwicklung durch, jeder auf seine Art. Es ist spannend, schockierend und dennoch kann man der Geschichte stets gut folgen!

Das Einbauen der weiteren Protagonisten war sehr geschickt gesetzt. Jeder spielt so seine kleinen Rollen, jeder weiß, was er will und es treffen unglaublich viele verschiedene Menschen aufeinander. Kein leichter Umstand, doch es wurde etwas wirklich fantastisches darauf geschaffen, in einer Welt, die einfach lebhaft und toll beschrieben wird, geprägt von ihren Bewohnern und den Geschehnissen aus Schicksal und Fluch.

Nachdem das Buch mit einem wahnsinnigen Cliffhanger endet, der nicht hätte besser platziert werden können, weiß ich gar nicht so hundertprozentig, was mich nun im nächsten Buch erwarten wird, aber ich bin bereits jetzt sehr darauf gespannt und fiebere dem nächsten Band freudig entgegen.

Fazit

Ich kann den dritten und letzten Band kaum erwarten. Ich bin sehr gespannt, wie die Geschichte enden wird, da ich mir zum jetzigen Zeitpunkt kein wirklich zufriedenstellendes Ende vorstellen kann. Ich erwarte viel, ich erwarte großartiges und ich bin gespannt, ob mich der Verlauf der Geschichte noch ein drittes Mal so überraschen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.