[Rezension ~ Liza] „Wächter der Runen“ Band 3 von J. K. Bloom

Klappentext
Ravanea scheint in einer Endlosschleife verloren zu sein. Schmerz, Angst und Verlust sind ihre ständigen Begleiter. Glaubt sie in einem Moment, sie wäre dem Schicksal entkommen, schlägt es im nächsten umso gnadenloser zu. Als Gefangene des Imperiums bleibt ihr nichts anderes übrig, als in der Festung des Herrschers darauf zu warten, dass ihr Leben wenigstens ein schnelles Ende findet. Doch innerhalb des Palastes sind nicht alle dem Imperator treu ergeben. Womöglich gibt es doch noch Hoffnung – oder aber es ist ein letzter grausamer Scherz einer höheren Macht, ehe Rave vollends zerbricht.

Verlag: Sternensand Verlag | Genre: High-Fantasy| Seiten: 598 Preis: E-Book: € 4,99 / Taschenbuch: € 14,90 | Erschienen: 13.11.2020
Kaufen beim Verlag. | Kaufen bei Thalia.
Kaufen bei Amazon Weiterlesen

Foltermethoden – oder auch „Wer nicht reden will, muss fühlen“

Heute wird es düster, denn es geht um Folter. Und ich möchte euch nicht nur vorstellen, wie in Adular gefoltert wird, sondern auch welche Methoden es noch so gibt

Fangen wir doch erst einmal damit an, warum überhaupt gefoltert wird. Tja in aller erster Linie wurde dies besonders im Mittelalter gerne genutzt, um Informationen aus Gefangenen herauszuquetschen. Frei nach dem Motto: „Wer nicht reden will, muss fühlen“.

Ohhhh und da gibt es so einige grausame Methoden, um die Menschen zum Reden zu bringen:

Ein Beispiel hierfür ist die Daumenschraube, die auch gerne mal in Adular genutzt wird. Hierbei werden die Daumen oder auch andere Finger in eine Vorrichtung gespannt, die die Finger je nachdem wie weit das Gewinde heruntergeschraubt wird quetscht und schlussendlich bricht.

Eine weitere Foltermethode in Adular ist die Verwendung des Brandeisens. Dieses wird zum einen für Brandmarkierungen genutzt, aber auch zum Blenden der Gefangenen. Hierbei wird ein Eisen glühend heiß erhitzt und dann auf die bloße Haut des Gefangenen gepresst.

Weiterlesen

[Rezension ~ Svenja] „Adular – Rauch und Feuer“ von Jamie L. Farley

Klappentext

Die Rebellion der Dunkelelfen schreitet weiter voran. Was als Funke begonnen hat, ist zu einer lodernden, schier unaufhaltsamen Kraft geworden, die Adular zu verschlingen droht.
Mit dem Atem der Rebellen stetig im Nacken wächst nicht nur die Wut der Bevölkerung auf Dunkelelfen, sondern auch auf jeden, der ihnen wohlgesonnen ist. Das bekommt die Waldelfin Elanor am eigenen Leib zu spüren. Als ›Dunkelelfenhure‹ und Verräterin beschimpft kann sie nur erahnen, wie groß der Hass ist, der als schwelendes Feuer unter dem Kaiserreich glimmt. Als die Assassinengilde Umbra Anspruch auf ihre ungeborenen Kinder erhebt, gibt es niemanden, der sie davor schützen kann.
Elanor weiß, dass ihr nur zwei Möglichkeiten bleiben. Entweder sie kommt in den Flammen der Rebellion um oder sie nutzt das letzte Licht ihrer schwindenden Hoffnung, um einen Weg aus der Dunkelheit zu finden.

Verlag: Sternensand Verlag | Genre: High-Fantasy, Dark Fantasy, Trilogie| Seiten: 522 Preis: E-Book: € 4,99 / Taschenbuch: € 16,90 | Erschienen: 23. Oktober 2020
Kaufen beim Verlag. | Kaufen bei Thalia.
Kaufen bei Amazon

Weiterlesen

[Rezension ~ Liza] „Ada 2: Die vergessenen Orte“ von Miriam Rademacher

Klappentext
Was erforscht der seltsame Professor Ingress, wenn er in seinem dunklen Büro sitzt und durch eine Plexiglasscheibe starrt? Richard Blunt, ein junger Student, ahnt nicht, welche Gefahren auf ihn lauern, als er Teil des Forschungsprojektes Zerberus wird. Jahrzehnte später wandeln Ada und ihre Freunde auf Richards Spuren und erfahren so die ganze grässliche Geschichte des Schrathauses.

Verlag: Sternensand Verlag | Genre: Urban Fantasy, Dark Fantasy, Horror| Seiten: 314 Preis: E-Book: € 4,99 / Taschenbuch: € 14,90 | Erschienen: 09.10.2020
Kaufen beim Verlag. | Kaufen bei Thalia.
Kaufen bei Amazon

Weiterlesen

Laborbericht Patient Sebastian Small

Untersuchungsobjekt:

Sebastian Small, männlich, 43 Jahre alt

Situationsbeschreibung:

Der Patient Sebastian Small ist 40 Jahre lang in dem Lebensraum der „Schrate“ gefangen und der Isolation zu Menschen ausgesetzt gewesen. Der einzige Kontakt zu einer anderen Spezies war jener zu den „Schraten“. Der Patient berichtet, dass mit zunehmendem Alter auch der Kontakt zu den Schraten immer weniger wurde.

Körperliche Auffälligkeiten:

Der Patient weist Atemnot auf. Nach gründlicher Untersuchung konnten wir feststellen, dass sich die Armungsorgane des Patienten einer Metamorphose unterzogen haben und zu einer veränderten Lungenstruktur geführt hat. Es ist zu vermuten, dass diese aufgrund der veränderten Lebensverhältnisse zustande kam und sich die Lungen des Untersuchten an die andersartigen Luftstrukturen innerhalb der „Schrat“-Lebensräume angepasst haben. Außerdem fanden wir heraus, dass eine Art Abhängigkeit vom Atem der Schrate entstanden ist. Aufgrund dieser Abhängigkeit ist nach aktuellem Forschungsstand eine Rückkehr in unseren menschlichen Lebensraum nicht möglich.
Ein weiteres Merkmal dieser Veränderung ist die Atemgeruch. Er ist ähnlich wie bei einem „Schrat“ süßlich und erinnert an den Geruch von Orangen.

Des Weiteren wurde eine Veränderung der Augen festgestellt. Die Iris hat einen leuchtenden Rotton angenommen. Dies ist zurückzuführen auf die spärlichen Lichtverhältnisse innerhalb des Lebensraumes der Schrate.

Psychische Auffälligkeiten:

Auffallend ist eine etwas andersartige Aussprache des Patienten Small. Hervorzuheben ist aber, der beeindruckende Wortschatz, den der Untersuchte trotz der langen Isolation aufweist. Es ist darauf zu schließen, dass er trotzdem Zugang zu Bildung gehabt haben muss.

Es ist auffallend, dass der Untersuchte trotz der Isolation fähig war, sich selbst zu bilden und kaum geistige Einschränkungen aufweist. Er war in der Lage sich anhand von Büchern viele Dinge selbst anzueignen.

Das zwischenmenschliche Verhalten lässt sich als sehr grob und ungehalten beschreiben. Er gerät sehr schnell in Wut und reagiert handgreiflich auf derlei Gefühlsregungen. Der Patient gleicht im Verhalten mehr dem eines „Schrates“ als dem eines Menschen.
Doch trotz dieser Veränderung ist sind noch immer Anzeichen von menschlichem Verhalten in ihm zu erkennen. Er empfindet sowohl Mitleid, Eifersucht als auch Pflichtgefühl.

~Svenja

[Rezension ~ Svenja] „Ada 2: Die vergessenen Orte“ von Miriam Rademacher

Klappentext
Was erforscht der seltsame Professor Ingress, wenn er in seinem dunklen Büro sitzt und durch eine Plexiglasscheibe starrt? Richard Blunt, ein junger Student, ahnt nicht, welche Gefahren auf ihn lauern, als er Teil des Forschungsprojektes Zerberus wird. Jahrzehnte später wandeln Ada und ihre Freunde auf Richards Spuren und erfahren so die ganze grässliche Geschichte des Schrathauses.

Verlag: Sternensand Verlag | Genre: Urban Fantasy, Dark Fantasy, Horror| Seiten: 314 Preis: E-Book: € 4,99 / Taschenbuch: € 14,90 | Erschienen: 09.10.2020
Kaufen beim Verlag. | Kaufen bei Thalia.
Kaufen bei Amazon

Weiterlesen

[Filmkritik ~ Svenja] „Shutter Island“

Die Story

Vor der Küste Massachusetts liegt die kleine Insel Shutter Island. Auf ihr befindet sich im Jahr 1954 das Ashcliffe Hospital für psychisch gestörte Schwerverbrecher, welches als ausbruchsicher gilt. Trotzdem gelang es der Patientin Rachel Solando, scheinbar spurlos aus ihrer geschlossenen Zelle zu entkommen. Um den Fall aufzuklären, werden die U.S. Marshals Teddy Daniels und Chuck Aule auf die Insel beordert. Schnell wird ihnen klar, dass die Insel ein dunkles Geheimnis umgibt. Weiterlesen

[Serienkritik ~ Svenja] „Grand Hotel“

Die Story

Im Mittelpunkt der Handlung steht das außergewöhnliche Grand Hotel in der fiktiven spanischen Stadt Cantaloa, das von der Adelsfamilie Alarcón geführt wird. Julio Olmedo schleust sich in das Hotel als Angestellter ein, um Licht in das Dunkel des Verschwindens seiner Schwester Cristina zu bringen.

Weiterlesen

[Filmkritik ~ Svenja] „Nerve“

Die Story

Bist du Player oder Watcher? Auf Vees Highschool gibt es so gut wie kein anderes Gesprächsthema mehr als die immer riskanter werdenden Challenges, die das illegale Online-Game „Nerve“ seinen Spielern stellt. Um einmal so wie ihre Freundin Sydney im Mittelpunkt zu stehen meldet sich die eher schüchterne Vee kurzentschlossen selbst bei „Nerve“ an. Angetrieben vom Kick des Verbotenen bricht Vee mit ihrem ebenso attraktiven wie mysteriösen neuen Game-Partner Ian schnell alle Tabus: keine Challenge ist ihnen zu riskant. Über Nacht werden Vee und Ian die Sensation des immer gefährlicher werdenden Spiels! Doch als Vee herausfindet, dass ihre gesamten Social Media Accounts gehackt wurden, und versucht, aus dem Spiel wieder auszusteigen, muss sie feststellen, dass es dafür längst zu spät ist.
Weiterlesen

[Filmkritik ~ Svenja] „Work it“

Die Story 

Nachdem die unbeholfene Quinn Ackermann (Sabrina Carpenter) vom Tanzteam ihrer High School abgelehnt wurde, gründet die Teenagerin kurzerhand mit eigenen Kräften eine Dance Crew – die praktisch ausnahmslos aus Außenseitern besteht. Voller Enthusiasmus und Überzeugung wollen die Nerds gegen die hochnäsigen Girls in der nationalen Tanzmeisterschaft antreten – damit sie im Duell allerdings nicht chancenlos untergehen, gilt es erst aber noch die richtigen Moves für das Tanz-Battle zu lernen. Weiterlesen